Seit über einem Jahr hat uns Corona fest im Griff. Sportvereine und der Schulsport sind dabei keine Ausnahme. Trotz gelegentlicher Lockerungen war und ist das Vereinsleben vielerorts fast vollständig zum Erliegen gekommen und der Schulsport ist im Homeschooling eine echte Herausforderung für Lehrer- und Schülerschaft. Kurzum: Wer aktuell etwas für den Sport tun möchte, muss viel Kreativität und Energie aufwenden. Beides stellen der ASV und das AMG in gemeinsamer Kooperation schon seit Jahren immer wieder unter Beweis. So auch im vergangenen Jahr, als 16 Schüler*innen des AMG mit tatkräftiger Unterstützung des ASV im Rahmen der Tauch-AG ihre Tauchscheinprüfung ablegten und damit beweisen, dass man auch in Corona-Zeiten sportlich aktiv bleiben kann. Darin beinhaltet war eine Theorie- und Praxisausbildung im Schwimmbad sowie im Freigewässer.

Die feierliche Verleihung der Urkunden und Tauchscheine fand daher heute, am 16.04.2021 in der Mensa des AMG in Viersen durch die Tauchausbilder Herrn Hoffmann, Herrn Mewissen und die Schulleiterin Frau Deggerich statt. Mit dabei war außerdem Herr Wojatzki, Sportlehrer am AMG, der die Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverein seit Jahren organisiert. Allen Anwesenden war die Freude über diesen Lichtblick im grauen Pandemie-Alltag deutlich anzumerken und ein wenig Stolz war sicherlich auch mit dabei und durchaus gerechtfertigt. Denn die 16 Absolvent*innen dürfen ab heute auch ohne Tauchlehrer abtauchen.

Tauchsport an einer Schule erscheint schon exotisch genug, doch die Kooperation zwischen ASV und AMG reicht beträchtlich weiter. Bereits im Januar wurde dabei digital ordentlich Fahrt aufgenommen, als die Judoabteilung des ASV ihr virtuelles Training der Judo-AG öffnete. Durchschnittlich trainieren etwa 15 Schüler:innen mit dem ASV und haben nach wie vor das Ziel, zum Schuljahresende die Gelb-Weiß-Gurtprüfung abzulegen. Hoffentlich lassen die Coronaschutzbestimmungen dies zu, denn für Kontaktsportarten gelten mitunter die härtesten Einschränkungen.

Auch für Lehrkräfte an Schulen stellt die Pandemie eine große Herausforderung dar. Um den Lehrkräften des AMG die Möglichkeit eines Ausgleichs zu geben, lädt der ASV die Lehrer*innen des AMG seit Anfang des Jahres ein, am Online-Sportprogramm teilzunehmen. So können etwa Yoga-, Pilates-, Rückenfit- oder Zumbakurse belegt werden.

Es gibt sie also noch, die Lichtblicke und guten Nachrichten! Und es zeigt sich, dass man in der Pandemie durchaus einiges auf die Beine stellen kann – wenn man einen engagierten und starken Partner an seiner Seite hat.

A. Wojatzki und D. Albrecht, Fotos: D. Herberich