Förder- und Forderkonzept

Neben der individuellen Förderung und Binnendifferenzierung im regulären Fachunterricht werden in allen Jahrgangsstufen zusätzliche Förder- und Forderstunden in den Tagesablauf einbezogen. Zur weiteren Förderung gehören auch Team-Teaching-Stunden, d.h., dass die Klasse zwecks Differenzierung von zwei Fachlehrerinnen bzw. Fachlehrern unterrichtet wird. Zusätzlich gibt es Projekte wie Schüler helfen Schülern. Leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler werden durch zusätzliche Stunden in den Fremdsprachen, Naturwissenschaften oder im kreativen Bereich gefordert. Für interessierte Schülerinnen und Schüler bieten wir in verschiedenen Jahrgangsstufen die Möglichkeit, bilingualen Unterricht zu besuchen.

Das Förderkonzept unserer Schule sieht u.a. folgende Maßnahmen vor:

  • Test der Ausgangsvoraussetzungen im Deutschen und ggf. Teilnahme an der Schreibwerkstatt,
  • Integrationsstunden bei der Fachlehrerin bzw. dem Fachlehrer,
  • Team-Teaching,
  • Ergänzungsstunden bzw. Förderstunden,
  • Schüler helfen Schülern,
  • Feststellung von Grundlagen,
  • Förderplan – Förderwoche

 

Förderung rund um die Klassenarbeiten:

  • vor der Klassenarbeit: Selbsteinschätzung (Themen, Aufgaben, Hilfen),
  • nach der Klassenarbeit: bei nicht ausreichenden Leistungen -> Angaben der Schwächen, genaue Hinweise und Lernhilfen,
  • Ergänzungsstunden (EG): zusätzliche Hilfen vor der Klassenarbeit, Bearbeitung der Mängel nach der Klassenarbeit

 

490-x-100-students

Das Forderkonzept unserer Schule sieht u.a. folgende Maßnahmen vor:

  • Cambridge-Prüfung,
  • DELF-Prüfung,
  • Debating Club,
  • Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Chemie entdecken, Jugend musiziert),
  • bilingualer Unterricht: Klasse 7 im Fach Geschichte, Klasse 8 im Fach Biologie, Klasse 9 im Fach Politik,
  • Latein ab Klasse 5

EG-/MINT-/KULT-Stunden im 1. Halbjahr 2017/2018