Zurück

Ab in den Urwald -Ein Erdkundeprojekt

Die Schüler der Klasse 7a entdecken den tropischen Regegenwald im Erdkundeunterricht.

Im Rahmen eines Stationenlernens mit 23 Pflichtstationen und 5 Wahlstationen erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem den Stockwerkbau, die Flora und Fauna und die Nutzung des tropischen Regenwaldes. Das Leben der indigenen Völker und alles rund um die Bananenproduktion ist eben­falls Thema dieses alljährlichen Projektunterrichts.

Das besondere dieser Unterrichtsme­thode ist der eigenständige Wissens­erwerb sowie die Überprüfung mit Lösungskarten.

Jakob, Maria Nils und Paula setzen an Station 3 auf einer Fußmatte das Modell zum Stockwerkbau des Regenwaldes zusammensetzen. Stolz präsentieren sie ihr Ergebnis.

.

Vorsichtig wird auf un­reife und reife Bana­nenscheiben je ein Tropfen Iod-Kalium­iodid-Lösung gegeben. Das Experiment an Station 14 zeigt, dass die Stärke im Zuge des Reifungsprozesses in Zucker umgewandelt wird.

 

Es riecht nach Lauch! – Hier wird nicht das Mittagessen zubereitet, sondern an Station 15 kann man mit Hilfe ei­ner Lauchstange ent­decken, dass die Bana­nenpflanze einen Scheinstamm bildet.

Es darf auch gespielt werden. Jan und Johannes gehen an Station 10 mit Halmakegel und Würfel auf eine Entdeckungsreise durch die Regenwälder der Erde. Sie kommen schneller zum Ziel, wenn sie ihr erworbenes Wissen einbringen.

Zum Schluss wird jeder an Station 21 zum Reporter. Unter dem Motto ‚Mein Beitrag zum Thema‘ entstehen vielfältige Artikel für einen Klassen-Reader. Dabei kann sich jeder einen interessanten Aspekt zum Thema heraussuchen.

[U. Stolze-Wichtrup]