Zurück

Theater-AG übergibt Spende an Haus Lummerland

Eine Weihnachtsfeier für junge Spender

Einen Eintrittspreis gab es nicht, dafür wurde um freiwillige Spenden gebeten. Und die kamen. Gerade die Fünft- und Sechsklässler, die das Stück „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ von der Theatergruppe des Dülkener Albertus-Magnus-Gymnasiums sahen, ließen so manchen Euro in die Spendendosen fallen. Das eher an jüngere Zuschauer gerichtete Stück begeisterte. Im Gegenzug konnte die Theater-AG dann auch Augen leuchten lassen. Sie spendete das Geld nämlich komplett dem Haus Lummerland in Dülken. Mitschauspieler Jan kannte die Einrichtung über seinen Großvater und hatte davon innerhalb der Theatergruppe berichtet. Gemeinsam entschied man sich dieser Intensivpflege für Kinder und Jugendliche die Summe in Höhe von 1000 Euro zukommen zu lassen. Im Haus Lummerland sagte man indes Dankeschön mit einer eigens eingerichteten kleinen Weihnachtsfeier für die jungen Theaterdarsteller. Bei Waffeln und Kakao gab es jede Menge Informationen für die Spender über die Einrichtung. Zudem erhielt ein jeder Spender einen Schutzengel.

[Bianca Treffer, Rheinische Post; Foto- und Textquelle: Rheinische Post vom 20.12.2018 (Printausgabe)]

.

Weitere Informationen zum Haus Lummerland findet Sie unter https://lummerland-wg.de/

Die Theatergruppe möchte sich ganz herzlich für den gemeinsamen Nachmittag mit Patienten und Teammitgliedern der Einrichtung bedanken. Haus Lummerland lebt seine Herzlichkeit, Wärme und Menschlichkeit nicht nur im Umgang mit den intensivpflegebedürftigen Patienten, sondern auch gegenüber seinen Gästen. Man spürt dies mit jedem Wort und jeder Geste.

.

Impressionen zu den Proben, Aufführungen und der Spendenübergabe