Zurück

„Eulenspiegel“-Aufführung am 30. Januar 2019

Wer kennt ihn nicht, den Schelmen, der die Leute mit allen möglichen Streichen zum Narren hielt: So buk er beispielweise Eulen und Meerkatzen anstelle des Brotes und der Brötchen und brachte einem Esel das Lesen bei. Und für das Essen leckerer Kuchen ließ er sich sogar bezahlen ! Einmal „verwandelte“ er Wein in Wasser. Aber davon, dass er einmal einer wohlhabenden Kauffrau mithilfe dreier blauer Steine half, hat wohl noch niemand gehört. Unbekannt ist auch die Geschichte vom „verstorbenen Topf“. Was die letzten beiden Streiche angeht, hat der Literaturkurs der Abiturientia 2018 zum einen auf Lessings Ringparabel zurückgegriffen und diese verarbeitet und hat zum anderen eine Erzählung, die von dem türkischen Schelmen Nasreddin Hodscha handelt, auf Till übertragen. Die beiden wären sicherlich gute Freunde geworden.

Herzlich laden wir alle ein, am Mittwoch, den 30. Januar 2019 ab 18 Uhr in der Aula den Abenteuern des Till Eulenspiegel zuzusehen, wie sie die Theater-Gruppe der Klasse 6 in der Aula auf die Bühne bringt. Der Eintritt ist frei.