Zurück

Schulschließung wegen „Corona-Virus“ (23.3.2020, 8 Uhr)

Liebe Eltern,

nun geht das Ruhen des planmäßigen Unterrichts wegen der Corona-Krise in die zweite Woche. Ich danke Ihnen für die Unterstützung bei der Bearbeitung der Unterrichtsaufgaben zuhause und danke Ihnen gleichermaßen für die Rückmeldungen, wenn es nicht rund lief.

Bearbeitung der Aufgaben zuhause

Die Lehrer/innen bemühen sich, die Aufgaben als Wochenplan gesammelt am Anfang der Woche zuzusenden. Dies reduziert den Aufwand für die Klassenpflegschaftsvorsitzenden; ich vermute aber, dass zumindest die jüngeren Schüler/innen Hilfe bei der Einteilung der Aufgaben benötigen. Konkret:

  • Ich bitte Sie, liebe Eltern, um die technische Unterstützung Ihrer Kinder, falls erforderlich, also Entgegennahme der Materialien und ggf. Ausdruck.
  • Ferner bitte ich Sie um Unterstützung bei der Einteilung der Aufgaben, auch dies: falls erforderlich.
  • Inhaltlich jedoch sollten die Aufgaben in der Regel so gestellt sein, dass die Schüler/innen die Aufgaben selbstständig bearbeiten können. Falls nicht, ermutigen Sie Ihre Tochter bzw. Ihren Sohn dem betreffenden Fachlehrer oder der betreffenden Fachlehrerin eine Mail zu schreiben und nachzufragen.

Ein Wort noch zu der mehrfach und zum Teil mit Vehemenz vorgetragenen Frage, warum die Schule nicht eine zentrale Download-Plattform o.ä. (Cloud, Content Management System) aufbaut. Wir sind seit einige Monaten in einem Prozess, ein Lernmanagementsystem (kurz gesagt: virtueller Klassenraum) einzuführen. Es macht deshalb keinen Sinn, jetzt kurzfristig irgendeine Zwischenlösung zu etablieren, die uns langfristig nicht weiterhilft. Außerdem zeigt die Erfahrung anderer Schulen, dass die Einführung jeder digitalen Plattform mit Schulung und Fortbildung der Kolleg/innen und auch der Schüler/innen einhergehen muss, was in der aktuellen Lage gar nicht zu leisten wäre. Wir verfolgen mit Ruhe das Thema Lernmanagementsystem weiter und arbeiten in der aktuellen Lage weiter mit dem Mailverteiler – so altmodisch das manchem auch erscheinen mag – und ergänzend mit den individuellen Lösungen, die die Kolleg/innen für ihre Lerngruppen etabliert haben. Den dadurch entstehenden Flickenteppich nehmen wir billigend in Kauf.

Ausweitung Notfall-Betreuung

Ab 23. März gilt eine Ausweitung der Notfall-Betreuung:

  • Teilnahmeberechtigt sind Schüler/innen des 5. und 6. Schuljahres, wenn ein Elternteil (bislang: beide Elternteile oder alleinerziehend) in einer „kritischen Infrastruktur“ arbeitet. Dies ist wie bisher durch eine Bescheinigung des Arbeitsgebers nachzuweisen. Das Formular wird Ihnen im Bedarfsfall von uns per Mail zugeschickt.
  • Die Notfall-Betreuung wird auch samstags und sonntags sowie während der Osterferien (mit Ausnahme des Zeitraums von Karfreitag bis inkl. Ostermontag) angeboten.

Bitte melden Sie sich per Mail möglichst bis Mittwoch (25.3.) bei mir, wenn Sie – zusätzlich zu den bisher angemeldeten Schüler/innen – das Angebot in Anspruch nehmen müssen. Weiterhin gilt der Grundsatz, dass zur Vermeidung von Sozialkontakten der Kreis der Teilnehmer/innen möglichst klein gehalten werden soll. Es handelt sich um ein Angebot für diejenigen, die in einer sog. kritischen Infrastruktur arbeiten und keine andere Betreuung für ihr Kind organisieren können.

Abiturvorbereitung

Zurzeit gehen wir davon aus, dass das Abitur an den planmäßigen Terminen durchgeführt wird. Ich habe natürlich auch diesbezügliche Spekulationen in der Presse gelesen, mir liegen aber keine Informationen zu etwaigen Terminänderungen vor. Ich appelliere deshalb eindringlich an alle Q2-Schüler/innen, nicht auf eine Verschiebung des Abiturs zu spekulieren, sondern die Vorbereitungen bezogen auf die geplanten und veröffentlichen Termine fortzusetzen!

Mein Eindruck ist, dass gerade in diesem Bereich der Fluss von Material und Information zwischen Lehrer/innen und Schüler/innen gut läuft. Sollte dieser Eindruck – ggf. bezogen auf einzelne Kurse – nicht stimmen, bitte ich um Kontaktaufnahme zum betreffenden Kurslehrer bzw. der betreffenden Kurslehrerin und um Nachricht an Herrn Kalemba.

Es haben sich in den vergangenen Tagen einzelne kleine Schülergruppen mit ihren Lehrer/innen in der Schule zur Abiturvorbereitung getroffen. Solche Treffen müssen wirklich dringend auf das Nötigste, d. h. jeweils ein Treffen, beschränkt bleiben (Leitgedanke: Reduktion von Sozialkontakten). Deshalb müssen z.B. auch Treffen mit Schüler/innen zur Vorbesprechung der mündlichen Prüfungen im 4. Fach auf einen Termin nach den Osterferien verschoben werden.

Erreichbarkeiten während der Corona-Schulschließung

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bitte wickeln Sie alle Kontaktaufnahmen zur Schule per Mail oder Telefon ab; persönliches Erscheinen in der Schule sollte nur dann erfolgen, wenn es in der Sache unvermeidlich ist.
  • Zum Schutz aller Kolleg/innen betreten Sie bitte das Schulgelände nur dann, wenn Sie keine Symptome einer ansteckenden Krankheit haben.
  • Das Betreten und Verlassen des Schulgeländes erfolgt in der Regel über den Eingang Brandenburger Straße.

Nicht nur die (erweiterte) Schulleitung, sondern alle Lehrer/innen und auch Herr D. Jansen als Schulsozialarbeiter sind wie gewohnt per Mail erreichbar.

Das Sekretariat erreichen Sie unter info@amg-viersen.de

  • Hausmeister: An allen Schultagen zwischen 7.30 Uhr und 15.30 Uhr
  • Verwaltungsmitarbeiterinnen: An allen Schultagen zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr
  • Schulleitung: An allen Schultagen zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr

Falls in den nächsten Tagen Bewegungseinschränkungen („Ausgangssperre“ o.ä.), angeordnet werden sollten, würde sich dies evtl. auch auf den Zugang zum Schulgelände auswirken. Wir informieren Sie darüber. Bitte beachten Sie die Hinweise auf unserer Schulwebsite.

Wiederbeginn des Unterrichts

Alle Planungen des Landes NRW und damit auch unsere schulinternen Planungen gehen von einem Wiederbeginn des Unterrichts am 20. April aus. Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise als eine vorläufige Planung, die wir laufend den sich ändernden Gegebenheiten anpassen:

Unterrichtsinhalte:

  • Natürlich werden wir nicht alle Inhalte, die in diesen Tagen im häuslichen Selbststudium bearbeitet wurden, im Unterricht noch einmal durchgehen können. Wir werden aber das Verständnis der herausragend wichtigen Aspekte sichern.
  • Wie mit den Klassenarbeiten und Klausuren verfahren wird, haben wir noch nicht entschieden. Wir bitten um Geduld.

Termine:

  • Alle Veranstaltungen zur „Studien- und Berufswahl“ sind bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Die Informationsabende für WPI (2. Fremdsprache) und für WPII (Diff-Kurse) finden genau eine Woche nach Wiederbeginn des Unterrichts statt, also am Montag, den 27. April, um 18.00 Uhr für den WPII (für Schüler und Eltern Jg. 7) und um 20.00 Uhr für den WPI (für die Eltern Jg. 6.)
  • Der Schulentscheid für „Business-at-school“ findet am 24. April statt, ggf. als Videokonferenz ohne Publikum.
  • Das Konzert „Tanz!“ am 27. März wird auf den 28. Mai verschoben und mit dem Konzert „Junges Podium“ zu einem Konzert verbunden; alle Gruppen treten dann mit einem verkürzten Programm auf.
  • Der Mitarbeiterausflug am 3. Juni entfällt. An diesem Tag ist planmäßiger Unterricht.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für Sie und Ihre Familien.

Thomas Kamphausen

 

(Fotoquelle: www.webmd.com)