Zurück

Aktuelle Statusmeldungen zur Wiederaufnahme des Unterrichts (25.5.2020, 16 Uhr)

Aktuelle Statusmeldung vom 25.5.2020 (16 Uhr)

Liebe Schulgemeinde des AMG,

am Dienstag, den 26. Mai, beginnt der Präsenzunterricht für die 5. bis 9. Klassen wieder.

Hier finden Sie den aktuellen Elternbrief mit allen Informationen und Hinweisen, wie wir ab dem 26. Mai weiter verfahren werden:

Elternbrief vom 25.5.2020 (bitte klicken):

Elternbrief vom 18.5.2020 (Korrektur) (bitte klicken)

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Kamphausen

 

 

Bereits seit dem 11. Mai 2020 findet der Präsenzunterricht für die Jahrgangsstufen EF und Q1 statt.

Alle Details hierzu finden Sie in einem Informationsschreiben des Schulleiters vom 10. Mai 2020: Information an Eltern und Schüler (aktualisiert) (bitte klicken)

 

Woche von Montag, dem 25. Mai 2020 bis Freitag, dem 29. Mai 2020:

B-Woche (Gruppe grün: Mo/Mi/Fr; Gruppe rot: Di/Do)

Q2: Abiturklausur(nur Montag)

Q1: Präsenzunterricht (unter Beachtung von Gruppe grün / rot): Stundenplan Q1 (bitte klicken)

EF: Präsenzunterricht (unter Beachtung von Gruppe grün / rot): Stundenplan EF (bitte klicken)

Achtung: Der Deutschkurs D-5 von Herrn Gisbertz findet ab sofort montags in der 5./6. Stunde statt (B007).

Klasse 5: Donnerstag (rot)

Klasse 6: Freitag (grün)

Klasse 7: Dienstag (rot) und Mittwoch (grün)

Klasse 8: Lernen auf Distanz (LaD)

Klasse 9: Präsenzunterricht (unter Beachtung von Gruppe grün / rot)

 

(Achtung: Änderungen sind im Laufe der Woche möglich!)

 

 

Hinweise zur Wiederaufnahme des Unterrichts vom 27.4.2020

 

Allgemeines

Seit dem 27. April gilt für alle auf dem Schulgelände anwesenden Personen eine Maskenpflicht. Jede/r muss deshalb eine Maske mitbringen. Besondere Anforderungen an die Maske bestehen nicht; es genügt ggf. auch ein Schal, mit dem Mund und Nase bedeckt werden. Wichtig ist die Einhaltung der Maskenpflicht in den Pausen, in den Gängen und in den anderen allgemeinen Bereichen der Schule, wenn bzw. wo es schwierig werden könnte, die Abstandsregel einzuhalten. Sobald/solange die Sitzplätze in den Klassen- und Kursräumen eingenommen sind, dürfen die Masken abgenommen werden, wenn die Abstandsregel eingehalten wird (!), da die Masken das Atmen und die Kommunikation erschweren. 

Alle Schüler/innen und Lehrer/innen beachten bitte die Hinweise zu den Hygienemaßnahmen und zur Abstandsregel. Die Desinfektionsmittel, die Handseife und die Einmalhandtücher in den WC-Anlagen werden auch während des Schultages immer nachgefüllt. Sollte es hier Probleme geben, bitte unverzüglich im Sekretariat melden.

Die Hygieneregeln, die wir vor der Schulschließung überall im Gebäude ausgehängt haben, gelten natürlich immer noch. Zusätzlich gibt es jetzt auch Empfehlungen und Vorgaben, die sich auf die Benutzung von Bus und Bahn beziehen. Die Details dazu finden Sie im Informationstext der Landesregierung, den ich meinem Schreiben anhänge. Ich bitte alle, besonders aber die Benutzer/innen von öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Betreten des Schulgebäudes gründlich die Hände zu waschen. 

Die Reinigungsintervalle, die immer schon besser als an öffentlichen Schulen waren, wurden erhöht, u.a. gehört jetzt auch das tägliche feuchte Wischen der Böden und die tägliche Reinigung der Tische in den Unterrichtsräumen zum Arbeitsumfang der Reinigungskräfte. Es ist mit unseren Reinigungskräften vereinbart, dass die Stühle am Ende des Unterrichtstages weiterhin hochgestellt werden, damit zunächst die Böden gereinigt werden können; anschließend heben die Reinigungskräfte die Stühle selbst hoch, um die Tische zu reinigen.

Die Klassen- und Kursräume sowie die Fachräume wurden hinsichtlich der Einhaltung der Abstandsregel bestmöglich vorbereitet. Die Lehrer dokumentieren in jeder Unterrichtsstunde die Sitzordnung.

Die Garderoben dürfen nicht benutzt werden, die Jacken und Taschen werden als Platzhalter auf die freien Stühle gestellt. Die Schließfächer in der Unter- und Mittelstufe dürfen im Allgemeinen nicht benutzt werden, weil in diesem Bereich die Abstandsregel nicht einzuhalten ist. An ihrem ersten Schultag dürfen die Schüler/innen einmalig – unter Beachtung der Abstandsregel – ihre Schließfächer leeren.

Die Handys bleiben ausgeschaltet in den Taschen der Schüler/innen. Wir empfehlen noch dringender als sonst, die Handys zuhause zu lassen. 

Organisationsmodell des Unterrichts

Im Folgenden möchte ich Ihnen unser Organisationsmodell des Unterrichts ausführlich erläutern.

Es werden immer nur 50% der Schüler einer Klasse bzw. einer Jahrgangsstufe anwesend sein; welche Jahrgangsstufen zu welchem Zeitpunkt anwesend sein dürfen, wissen wir noch nicht. Aber unser Organisationsmodell gilt sofort ab dem Zeitpunkt, ab dem die Schüler wieder zum Präsenzunterricht kommen dürfen.

Im Präsenzunterricht wird für die anwesenden Schüler/innen der vollständige Stundenplan des betreffenden Tages unterrichtet. Wir werden durch Aushänge vor Ort Anpassungen am Raumplan vornehmen, so dass wir die kleineren Räume, zum Beispiel im B-Trakt, nach Möglichkeit gar nicht oder möglichst selten benutzen. 

Ob und ggf. welche Sonderregelungen es corona-bedingt für den Sportunterrricht, aber auch für andere Fächer gibt, wissen wir noch nicht. Darüber informieren wir gesondert.

  

Kalenderwoche beginnend mit Montag, den…

Bezeichnung

Anwesenheit

4. Mai

A-Woche

Gruppe „rot“: Mo-Mi-Fr

Gruppe „grün“: Di-Do

.

11. Mai

B-Woche

Gruppe „rot“: Di-Do

Gruppe „grün“: Mo-Mi-Fr

.

18. Mai

A-Woche

Gruppe „rot“: Mo-Mi-Fr

Gruppe „grün“: Di-Do

.

25. Mai

B-Woche

Gruppe „rot“: Di-Do

Gruppe „grün“: Mo-Mi-Fr

.

1. Juni

A-Woche

Gruppe „rot“: Mo-Mi-Fr

Gruppe „grün“: Di-Do

.

8. Juni

B-Woche

Gruppe „rot“: Di-Do

Gruppe „grün“: Mo-Mi-Fr

.

15. Juni

A-Woche

Gruppe „rot“: Mo-Mi-Fr

Gruppe „grün“: Di-Do

.

22. Juni

B-Woche

Gruppe „rot“: Di-Do

Gruppe „grün“: Mo-Mi-Fr

.

Die Klassenlehrer der Jg. 5 bis 9 informieren über die Pflegschaftsvorsitzenden darüber, welcher Schüler welcher Gruppe angehört. Sollten die Eltern bis 3. Mai um 18.00 Uhr noch keine Information erhalten haben, welcher Gruppe Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn angehört, schreiben Sie bitte eine Mail an info@amg-viersen.de

In der Jg. EF und Jg. Q1 verteilen wir die Listen über die Deutschkurse, das heißt, der/die Fachlehrer/in sendet die pdf-Datei an die Schüler/in des Kurses. 

Die Einteilung der Schüler/innen in die Gruppen „rot“ und „grün“ ist verbindlich und nicht veränderbar. Bei Krankheit eines Schülers ist ein Nachholen in der anderen Gruppe nicht gestattet, denn es geht darum, bei den Schülern zwei getrennte Gruppen zu haben, um Infektionsrisiken zu verringern.

Für die „Nicht-Präsenz-Tage“ können die Schüler/innen Aufgaben des Fachlehrers erhalten.

Durch die Einteilung entstehen in den Kursen (also 2. Fremdsprache, Diff-kurs, evangelische Religion, Sport in Jg. 9 und in allen Oberstufenkursen) unterschiedlich große Gruppen; ggf. passen wir die Raumpläne an.

Wenn wir alle dann – ggf. auch sehr kurzfristig – den „Startschuss“ für den Wiederbeginn des Präsenzunterrichts bekommen, prüfen die Eltern bitte noch einmal genau, an welchen Wochentagen Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn zur Schule kommen darf (Blick auf „A-/B-Woche“ und Gruppenzugehörigkeit „rot“/“grün“).  

Für die Pausen haben wir folgende (Sonder-)Regeln festgelegt:

  1. Es gibt vier Pausenbereiche: „großer Schulhof“, „Wiese an der Gleiwitzer Straße“, „Aula“ und „Treppenhaus Oberstufe“. Jeder Pausenbereich wird per Aushang einer Jahrgangsstufe verbindlich zugewiesen.
  2. Die Schüler der betreffenden Jahrgangsstufe halten sich während der Pause ausschließlich in dem zugewiesenen Bereich auf. Das Durchqueren der anderen Pausenbereiche ist erlaubt, um den zugewiesenen Pausenbereich zu erreichen.
  3. Alle Anwesenden beachten die Abstandsregel.
  4. Abweichend von unserer allgemein gültigen Hausordnung verlassen die Schüler in allen Pausen – nicht nur in der Mittagspause, sondern auch in der 1. und 2. Pause – unverzüglich ihre Klassenräume und begeben sich in die zugewiesenen Pausenbereiche.
  5. Es dürfen zu Beginn und am Ende der Pausen alle Treppenhäuser benutzt werden, also auch das Metalltreppenhaus am B-Trakt und die Nebentreppenhäuser am F- und am G-Trakt. Alle Anwesenden beachten die markierten Laufwege.
  6. Regelungen für die Regenpause nach tagesaktueller Durchsage.

Wir werden das Konzept anpassen, wenn mehr als vier Jahrgangsstufen gleichzeitig im Gebäude sind.

Stundenplan

Trotz der Corona-Krise gibt es einige personelle Veränderungen im Kollegium, die uns dazu bringen, einen neuen Stundenplan zu erstellen. Die “echten” Stundenplanänderungen betreffen nur die Unter- und Mittelstufe, die neuen Stundenpläne teilen wir in den nächsten Tagen über die Elternvertreter aus. In der Oberstufe gibt es allenfalls Raumänderungen, die wir bei Beginn des Präsenzunterrichts vor Ort mitteilen.

Wir begrüßen herzlich als neue Kolleginnen Frau Peters (Kunst) und Frau Kroczek (Kunst, Englisch) sowie als neue Referendarin Frau Lentzsch (Englisch, Pädagogik). Frau Steinbeck ist Mutter geworden und wird wegen Mutterschutz und anschließender Elternzeit aus dem Plan genommen. Zwei Kolleg/innen erhöhen ihren Beschäftigungsumfang, auch dies muss in den Stundenplan eingearbeitet werden. Praktisch bedeutet dies, dass die Schüler/innen in einzelnen Fächern in Zukunft von anderen Lehrer/innen die Aufgaben für das Homeschooling zugeschickt bekommen. 

Wir haben dennoch nicht alle Kürzungen zurückgekommen, damit wir für die Elternzeit von Herrn Wojatzki (ab 15. Mai) vorbereitet sind. Die Änderungen, die sich daraus ergeben, teile ich in den nächsten Tagen mit. 

Not-Betreuung

Die Not-Betreuung für die Jg. 5 und 6 läuft weiter. Die Not-Betreuung am Wochenende wird nach einer Regelung des Landes NRW ab sofort nicht mehr angeboten.

Klassenarbeiten

Es ist immer noch nicht entschieden, ob und ggf. welche Klassenarbeiten und Klausuren noch geschrieben werden. Einigermaßen sicher ist wohl die Durchführung der Zentralen Klausuren in der EF. Wir warten weiter auf eine Vorgabe des Landes. Anschließend müssen wir in der erweiterten Schulleitung beraten, ob eine zentrale Festlegung von Klassenarbeitsterminen in der SI erforderlich ist, um eine Durchführung für alle zu gewährleisten. Sie erhalten hierzu noch weitere Informationen.

Tagesheim

Das AMG ist Tagesheimschule – auch in der Corona-Krise. Wenn wieder Präsenzunterricht stattfindet, unterrichten wir den vollständigen Stundenplan.

Von dieser Entscheidung hängt auch ab, ob und ggf. wie wir das Mittagessen wieder aufnehmen oder/und ob und ggf. wie die Cafeteria öffnet. Hier sind wir im Gespräch mit Frau van Grinsven.

Alle Arbeitsgemeinschaften fallen allerdings aus. Die Tagesheimräume (Billard, Tischtenniskeller, Bibliothek) bleiben geschlossen. Die Spieleausgaben werden nach Möglichkeit besetzt, um Spielgeräte für draußen – und nur diese – auszugeben.

Herr D. Jansen, Herr Bomanns, alle Beratungslehrer, auch alle anderen Lehrer sind für Beratungsgespräche erreichbar. Bitte vereinbaren Sie einen (Telefon-)Termin per Mail!

Fortführung Homeschooling

Für die Schüler/innen der Jahrgangsstufen, die noch nicht zur Schule kommen dürfen, geht die Versorgung mit Arbeitsmaterialien für das häusliche Selbststudium weiter. 

Ich nehme wahr, dass einige Lehrer/innen Videokonferenzen oder Clouddienste wie Discord für die Durchführung von Präsenzveranstaltungen im virtuellen Raum nutzen. Auch wenn es keinesfalls eine Erwartungshaltung geben darf, dass alle Lehrer/innen diese Möglichkeiten nutzen, ist das grundsätzlich natürlich eine Möglichkeit der Unterrichtsgestaltung in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Einige Anmerkungen dazu: 

  1. Plattformen wie Discord kommen sicherlich nur für ältere Schüler/innen infrage, da die Benutzung ohne eine ausführliche Einführung sicherlich nur für Schüler/innen mit Erfahrung möglich ist. 
  2. Es muss uns allen bewusst sein, dass (fast) alle diese Plattformen datenschutzrechtlich bedenklich sind. Ich möchte zwar in diesen außergewöhnlichen Zeiten die Nutzung nicht ausschließen, aber allen Benutzern muss klar sein, dass die Kommunikationsdaten ausgewertet werden. Für “normale” Zeiten kommen diese Medien aus guten Gründen nicht infrage, das hat ja der Schulträger in seiner Leitentscheidung auch genau so festgelegt. 
  3. Wir behalten alle im Blick, dass es auch Familien gibt, in denen keine technische Ausstattung vorhanden ist, die die Nutzung problemlos ermöglicht. Sollten einzelne Familien den Eindruck haben, hier mit einer unangemessenen Erwartungshaltung an technische Ausstattung konfrontiert zu sein, bitte ich um einen Hinweis, der selbstverständlich diskret behandelt wird. 

Klassenfahrten nach den Sommerferien

Die Klassenfahrten in der Jg. 6 und Jg. 8 sowie die Kursfahrten in der Jg. Q2 nach den Sommerferien müssen leider ausfallen und können auch nicht zu einem späteren Termin nachgeholt werden. Falls es mit Blick auf die Corona-Krise möglich ist, kann in Jg. 6 und Jg. 8 im 1. Quartal des neuen Schuljahres ein zusätzlicher Wandertag mit dem Schwerpunkt „Teambuilding“ stattfinden.

Ich weiß, dass Klassen- und Kursfahrten zu den Höhepunkten der Schulzeit gehören, an die man sich häufig noch viele Jahre später gerne erinnert. Mit Blick auf die Corona-Krise kann man sich allerdings heute nicht vorstellen, dass es möglich ist, die geplanten Fahrten so durchzuführen, dass Schüler/innen wie Lehrer/innen nicht gefährdet werden.

Die Lehrer/innen stornieren jetzt die Buchungen. Sofern bereits Zahlungen von Ihnen geleistet wurden, erhalten Sie das Geld natürlich zurück. Wir kommen in den nächsten Wochen diesbezüglich auf Sie zu und werden die Rückzahlungen bis zu den Sommerferien abwickeln. Bitte haben Sie Geduld, bis wir in dieser Angelegenheit auf Sie zukommen.

Abiturvorbereitung und Abiturdurchführung

Für die Woche vom 4. bis 8. Mai gilt der gleiche Plan wie für den Zeitraum vom 23. April bis 29. April (Plan Prüfungsvorbereitung Q2). Bitte beachten Sie die Wochentage, der aushängende Plan ist ja etwas ungewöhnlich notiert: Der Plan von Montag gilt am Montag usw.

Das heißt, die Schüler/innen treffen sich noch einmal für eine Doppelstunde in den Kursen des 1. bis 3. Prüfungsfaches. (Eine Sonderregelung für den Bio-GK3 (QUIR/SCHL) wird individuell zwischen Lehrerin und Schülern vereinbart.) 

Ein Treffen in den Kursen des 4. Prüfungsfaches findet vor den Klausuren nicht mehr statt.

Ich bitte um Verständnis, dass einzelne Kolleg/innen aus gesundheitlichen Gründen den Präsenzunterricht und damit auch die Prüfungsvorbereitungstreffen nicht durchführen dürfen. Hier gibt es Vorgaben des Landes NRW, die aus Fürsorge für die Lehrer/innen einzuhalten sind. Da in jedem Fall die betreffenden Kolleg/innen für persönliche Rückfragen zur Verfügung stehen, halten wir eine Vertretung durch einen anderen Kolleg/innen für weniger sinnvoll. 

Die Ausgabe der Zulassungen erfolgt am Freitag, den 8. Mai in der 3./4. Stunde. Die Teilnahme aller Schüler/innen der Q2 ist verpflichtend. Wir teilen die Jahrgangsstufe in zehn kleine Gruppen auf. Die Räume – verteilt im Schulgebäude – und die Gruppen teilen wir per Aushang mit. 

Wir werden die schriftlichen Abiturprüfungen in kleineren Gruppen als üblich durchführen. Der Klausurplan wird in der Woche ab 4. Mai veröffentlicht und die Q2 wird bei der Ausgabe der Zulassungsbescheide durch die Schulleitung über die genauen Durchführungsmodalitäten informiert. Außerdem weisen wir daraufhin, dass die maßgeblichen Pläne und Informationen in der Schule im Schaukasten gegenüber dem Eingang zur Cafeteria vor ort ebenfalls einsehbar sind. 

Zum Schluss

Wir haben die vorgeschriebenen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz organisatorisch umgesetzt. Natürlich verstehe ich, dass die Sehnsucht nach Normalität – auch in der Schule – groß ist. Dennoch kommt es nun auf jeden Einzelnen an, die Beschränkungen im Umgang miteinander im Alltag zu leben. Wir sollten uns gegenseitig daran erinnern, die Regeln einzuhalten.

Zuletzt noch einmal: Wer krank ist, bleibt zuhause! Ich appelliere an alle Mitglieder unserer Schulgemeinde, diesen Grundsatz zu beherzigen. 

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen

Thomas Kamphausen

 

 

Hinweise und Verhaltensregeln für die Schülerbeförderung im Öffentlichen Personennahverkehr

Ab dem 27.04. gilt auch im Schülerverkehr die Maskenpflicht. Bis dahin bitten wir Sie, freiwillig eine Community-Maske entsprechend der dringenden Empfehlungen der Landesregierung zu tragen. Community-Masken sind einfache Mund-Nasen-Masken, wie beispielsweise selbstgenähte Masken aus Baumwolle. Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen.

Bitte

  • überlegen Sie, ob sie zwingend den ÖPNV/Schülerspezialverkehr nutzen müssen oder ob Sie die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können.
  • vermeiden Sie unbedingt Gedränge beim Einstieg und Ausstieg. Achten Sie auch an Haltestellen auf Abstände. Wenn ein separates Ein- und Aussteigen nicht möglich ist, gilt: Lassen Sie erst mit ausreichendem Abstand aussteigen und steigen dann ein. Nehmen Sie in Schulbussen die Sitzplätze geordnet ein – beginnen Sie am hinteren Ende des Fahrzeugs und setzen sich auf die Fensterplätze bis nach vorne.
  • steigen Sie bei Nutzung des ÖPNV nicht mehr in den Bus ein, wenn der Bus seine Corona-bedingte maximale Kapazität erreicht hat und weichen nach Möglichkeit auf den nächsten Bus aus.
  • lassen Sie bei Zweiersitzen nach Möglichkeit einen Sitzplatz frei, auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. Vermeiden Sie Gespräche von Person zu Person.
  • nehmen Sie vor Abfahrt des Busses die Sitzplätze ein und verlassen diese erst nach Halt des Busses wieder, um unnötige Berührungen mit Haltestangen und –griffen zu vermeiden. Das Tragen von Handschuhen kann hilfreich sein.
  • folgen Sie den Anweisungen des Betriebspersonals.
  • bedienen Sie die Türöffnungsknöpfe im ÖPNV nur, wenn die Tür an der Haltestelle nicht automatisch öffnet.
  • essen und trinken Sie im Bus oder der Bahn nicht.
  • berühren Sie sich nicht untereinander und unterlassen möglichst Berührungen in Ihrem Gesicht, um etwaige Krankheitserreger nicht über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen.
  • folgen Sie der Empfehlung, Smartphones / Displays regelmäßig zu reinigen.
  • halten Sie die Husten- und Niesetikette unbedingt ein. Husten oder niesen Sie in die Ellenbeuge – auch wenn Sie eine Community-Maske tragen. Wenden Sie sich beim Husten und Niesen von anderen Personen ab.
  • waschen Sie sich bei Ankunft in der Schule als Erstes die Hände gründlich mit Wasser und Seife (mind. 20 Sekunden).