Zurück

Gedenkveranstaltung am 25. Januar 2019

Am 25. Januar 2019 findet die gemeinsamen Gedenkveranstaltung der Viersener Schulen für die Opfer des Nationalsozialismus anlässlich des Holocaust-Gedenktages ab 9.45 Uhr am Bischöflichen Albertus-Magnus-Gymnasium statt.

Ziel und Aufgabe der – schon seit einigen Jahren durchgeführten – gemeinsamen Gedenkveranstaltung der weiterführenden Schulen der Stadt Viersen ist es, das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus als gesellschaftlichen Auftrag jungen Menschen zu vermitteln und die bleibende Aktualität dieses Gedenkens zu verdeutlichen.

Die einzelnen Schulen liefern Beiträge zu dieser Veranstaltung. In diesem Jahr wird auch die Bürgermeisterin der Stadt Viersen, Frau Sabine Anemüller, teilnehmen und ein Grußwort sprechen

Das Leitwort für die Veranstaltung im Januar 2019 stammt vom früheren Bundespräsidenten Richard von Weizäcker und lautet:

Wer aber vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart. Wer sich der Unmenschlichkeit nicht erinnernwill, der wird wieder anfällig für neue Ansteckungsgefahren.“

Fotoquelle: Wikimedia Commons, Lizenz: CC-BY-SA 3.0