Zurück

Judokas legen Gürtelprüfung am AMG ab

Es ist ungewöhnlich still in der Sporthalle des Albertus-Magnus-Gymnasiums. Die Schüler rennen diesmal nicht wild durch die Halle, sondern wirken hochkonzentriert – auch wenn der eine oder andere sicherlich nervös ist. Gemeinsam mit der Leiterin der Judo-AG Marion Kaufmann und dem Prüfer und Jugendwart Jürgen Hampel (beide vom ASV Süchteln) wollen sie ihre erste Gürtelprüfung zum 8. Kyru-Grad ablegen. Die fünf Mädchen und fünf Jungen der Klassen 5 und 6 sind allesamt Anfänger im Judo und haben sich seit Beginn des Schuljahres auf diesen Tag vorbereitet. Die Prüfung besteht aus vier Elementen: Fallschule, Standtechniken, Halte- und Festlegegriffe am Boden sowie dem abschließenden Randori, einem Übungskampf, bei dem alles Gelernte gezeigt werden soll.

Die Judo-AG findet im Rahmen der Kooperation zwischen dem Albertus-Magnus-Gymnasium und dem ASV Süchteln statt. Auch in den Sportarten Tauchen und BMX-Fahren arbeiten Schule und Sportverein seit nun mehr zwei Jahren erfolgreich zusammen. Ziel ist es, die Schüler an den Vereinssport heranzuführen, während das AMG durch materielle und personelle Unterstützung von der Zusammenarbeit profitiert. Gleich zwei Arbeitsgemeinschaften für die Unter- und Mittelstufe bietet Marion Kaufmann jeden Dienstag in der Mittagspause der Schule an.

Dass es sich mehr als lohnt, zeigt auch das Ergebnis der Judo-Prüfung: Alle Judokas haben bestanden und dürfen sich nun neben einer Urkunde über das Tragen des weiß-gelben Gürtels freuen.