Zurück

Kein Leben ohne Zellen – Eine Biologie-Ausstellung

Die vorliegende Ausstellung ist im Rahmen des Unterrichtsvorhabens Kein Leben ohne Zellen sowie dank des ausgesprochenen Engagements der Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Jgs.10) im Biologieunterricht entstanden.

.

Auf Basis des im Unterricht erworbenen Wissens galt es in Teamarbeit pflanzliche und tierische Zellmodelle zu gestalten, wobei die Ausstellung über die Präsentation dieser bemerkenswerten Modelle hinaus als unterrichtliche Grundlage zum Kompetenzerwerb einer kriteriengeleiteten Modellkritik genutzt wird.

Die Ausstellung ist derzeit in der Aula zu besichtigen.

[S. Deserno]