Zurück

„Klassenkampf und Kommunismus“ – Unterrichtsprojekt der Leistungskurse Geschichte und Sowi in der Q1

„Klassenkampf und Kommunismus – Karl Marx und der dialektische Materialismus“ – unter diesem Leitwort haben die Leistungskurse Geschichte und Sozialwissenschaften (Q1) ein vierstündiges fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt gemeinsam durchgeführt. Hierbei haben die Schülerinnen und Schüler in der ersten Doppelstunde kursübergreifend ein Schaubild zur Theorie von Marx entwickelt und dabei die Inhalte zur Mehrwerttheorie, zur Akkumulationstheorie, zur Verelendungstheorie und zur kommunistischen Gesellschaftsidee erarbeitet und dem Plenum vorgestellt. Das Besondere hierbei war, dass die Schülerinnen und Schüler ihre jeweils fachspezifische Sichtweise und ihr fachspezifisches Wissen in die gemeinsame Erarbeitung einbringen konnten. In der zweiten Doppelstunde haben dann die beiden Kurse jeweils fach- und kursintern an Marx Theorie weitergearbeitet, so hat zum Beispiel der Leistungskurs Sozialwissenschaften die Unterschiede von Marx Klassen und zu den soziologischen Schichten der Schichtungstheorie (Dahrendorf / Bolte / Geißler) herausgestellt. In einer abschließenden Plenumsphase haben sich beide Kurse ihre Ergebnisse vorgestellt und gemeinsam die Problemfragen vom Beginn der Unterrichtssequenz beantwortet.