AnsprechBAR

Du bist in der Unterstufe und brauchst jemanden zum Reden? Du fühlst dich in der neuen Schule einsam und findest keine Freunde? Eine Mitschülerin oder ein Mitschüler ärgert dich?

Es gibt viele Probleme, die du nicht mir dir allein ausmachen musst, sondern die du mit uns besprechen kannst. Als Vertrauensschüler*innen haben wir stets ein offenes Ohr für dich. Komm einfach vorbei!

Bildquelle

Wo und wann?

Nach den Sommerferien könnt ihr uns in unserer neuen Anlaufstelle, unserer „AnsprechBar“, die sich in Raum G 007 im Oberstufentrakt befindet, bei Problemen und Sorgen aufsuchen.

Hier findet ihr uns täglich in der Zeit von 13:00 – 13:20 Uhr. Außerdem könnt ihr uns zu dieser Zeit auf dem Schulhof antreffen und einfach ansprechen.

Die wichtigsten Informationen könnt ihr in unserem Flyer nachlesen. Alle, die es genauer wissen möchten, finden weitere Angaben auf dieser Seite. Einfach weiterlesen!

Wie entstand die Idee unseres AnsprechBar-Teams und wer sind wir eigentlich?

Seit 2009 gibt es am AMG bereits Schüler*innen, die zu Streitschlichter*innen ausgebildet wurden, um Konflikte konstruktiv zu lösen.

 

Streitschlichtung – Was ist das eigentlich?

Streitschlichtung – Die Idee dahinter (bitte anklicken)

Durch die Corona-Pandemie stieg bei den Schülerinnen und Schülern der Bedarf über Sorgen und Probleme zu sprechen. Aus diesem Anlass fiel die Entscheidung, die Streitschlichtung auszubauen bzw. in ein neues Projekt zu integrieren. Die Idee einer Anlaufstelle für Unterstufenschüler*innen bei Alltagsproblemen aller Art entstand.

 

Vorteile der Peer-Mediation

Anstatt mit einer Lehrerin / einem Lehrer zu sprechen, fällt es Schüler*innen oftmals leichter etwas ältere Schüler*innen aufzusuchen, vor allem wenn sie zu diesen aufgrund des Klassenpatensystems bereits Vertrauen aufgebaut haben.

Vielleicht geht es euch auch so. Zudem gelingt es uns wahrscheinlich einfacher, uns in euch hineinzuversetzen. Eventuell haben wir ähnlich Situationen in unserer eigenen Schullaufbahn bereits erlebt.

Bildquelle

AnsprechBar

So heißt einerseits unser Beratungsraum, aber auch wir Vertrauensschüler/innen sind als AnsprechBar-Team stets für euch da, und zwar als Streitschlichter, Gesprächspartner und als Klassenpaten.

Bildquelle
Bildquelle

Wir sind …

  • Schüler*innen aus der Mittelstufe, die sich auf euch freuen,
  • absolut verschwiegen
  • gut ausgebildet
  • stets ansprechbar,
  • offen und ehrlich,
  • verständnisvoll.

Unsere Ausbildungslehrerin Frau Hohenhaus steht uns ebenso wie unser Schulsozialpädagoge Herr Jansen beratend und unterstützend zur Seite.

Klassenpaten und -patinnen

  • In unserer Funktion als Klassenpaten und – patinnen für die fünften Klassen unterstützen wir euch zudem beim Einleben in der neuen Schule. Zu gut können wir uns an unsere eigenen ersten Tage am AMG erinnern und euch somit durch unsere Erfahrungen und durch unsere Ausbildung als Vertrauensschüler*innen zur Seite stehen.
  • Am Kennenlernnachmittag lernt ihr uns bereits kennen und für eure Einschulung haben wir uns etwas Schönes für euch ausgedacht. Damit ihr euch gegenseitig, uns und das AMG besser kennenlernt, veranstalten wir in der ersten Schulwoche ein Picknick mit anschließender Schulrallye. Wir freuen uns darauf, mit euch in einzelnen Klassenleiterstunden zu basteln, Interaktionsspiele durchzuführen und euren ersten Wandertag zu begleiten.

Ausbildung

Wir wurden ein Jahr lang umfassend ausgebildet und verfügen über die nötigen Fähigkeiten, um empathisch auf die Probleme und Sorgen unserer jüngeren Mitschüler*innen einzugehen.

Zu unseren Ausbildungsinhalten gehören u.a.

  • Das Eisbergmodell
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Das aktive Zuhören
  • Ich- und Du-Botschaften
  • Das 4-Ohren-Modell nach Friedemann Schulz von Thun
  • Grundlagen und Ablauf des Mediationsgesprächs
  • Die Kooperative Konfliktlösung
  • Der No-Blame-Approach
  • Phasen und Förderung der Gruppenentwicklung

Die Ausbildung findet übrigens alle 2 Jahre ab der 7. Klasse statt.
Falls ihr euch entscheidet Vertrauensschüler/in zu werden, lernt ihr nicht nur, wie man anderen hilft, sondern profitiert auch selber z.B. durch das Erlernen und Anwenden verschiedener Gesprächstechniken und der Fähigkeit das eigene Konfliktlöseverhalten zu reflektieren. Im Rahmen der Ausbildung erwerbt ihr viele Schlüsselqualifikationen, die ihr im Alltag und später im Berufsleben nutzen könnt.

Unsere Grenzen

  • Bei leichten bis mittelschweren Problemen und Konflikten helfen wir euch, diese zu klären.
  • Bei schweren Konflikten und Mobbing ist eine Mediation durch Jugendliche nicht möglich.
  • Hier müssen wir uns in Absprache mit dir an Frau Hohenhaus oder Herrn Jansen wenden.

Zum Schluss möchten wir aber auch ein paar Eindrücke von unserer „AnsprechBar“ vermitteln, da wir uns viel Mühe gegeben haben, diesem Raum für euch gemütlich und einladend zu gestalten.

 

Liebe 5. und 6. Klässler,
ihr seht, euer Wohl liegt uns am Herzen, also sprecht uns an, wenn ihr uns braucht!

Viele Grüße

Bildquelle

SCHUl­konzept

SCHUL­pastoral

Pausen­angebote/AG